Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

28.10.2020 12:48

Werbung für Kosmetikinstitute - Oder: Was ist Werbung eigentlich?

Warum Werbung für Kosmetikerinnen oft falsch konzipiert wird und viele Kosmetikerinnen daher ihr Geld falsch investieren
Loading

Wer nicht wirbt, der stirbt – wer kennt diesen Satz nicht?

Aber er ist präsenter denn je. Die Anzahl Kosmetikerinnen, welche jährlich ein Kosmetikinstitut eröffnen und derer, die jährlich schließen, hält sich meist die Waage. Was ich damit sagen möchte: es ist erstaunlich, denn es eröffnen zwar jedes Jahr eine Menge Kosmetik-, Beauty- oder Wellness-Institute. Viele davon „überleben“ den Konkurrenzkampf jedoch nicht oder schwimmen jahrelang mit sehr schwachen Umsätzen vor sich her… Oder schließen eben schnell wieder.

Aber warum passiert das? Warum halten sich die Kosmetik-Geschäfte nicht? Dafür gibt es einige Gründe: falsche Werbung, gar keine Werbung, schlechte Behandlung, Unfreundlichkeit oder: es weiß niemand, dass es das Geschäft gibt. 

Oder noch schlimmer: man weiß, dass es das Geschäft gibt, aber nicht, was darin gemacht wird, weil der Name des Geschäftes so spooky oder verrückt klingt, dass sich keiner etwas Genaues darunter vorstellen kann. Und im schlimmsten Fall, etwas GANZ Falsches herleitet. Beispiel: Wellness-Lounge "Sanfte Hände". Das könnte alles Mögliche sein. 


Oft mangelt es aber vor allem an der Werbung. An guter, sichtbarer, verständlicher und effektiver Werbung.

Aber Warum haben die Kosmetikerinnen mit der Werbung solche Probleme? Naja, Werbung ist teuer und Werbung ist nicht immer einfach zu erstellen. So sehen das die Meisten zumindest. Es gibt effektive Werbung und es gibt Werbung, die niemand sieht. Es gibt teure Werbung und es gibt günstige Werbung. Es gibt verrückte, abstrakte Werbung und schlichte, klassische Werbung.

Aber welche ist denn nun die beste Variante? Oft steht die Kosmetikerin alleine da und weiß einfach nicht, wie man professionelle Werbung erstellt und welche Werbung gut ankommt bzw. überhaupt vom  Verbraucher verstanden wird.
Zudem haben viele Kosmetikerinnen wenig Erfahrung mit PCs, Internet oder den neuen Medien und bräuchten schon beim Erstellen der Werbung enorm viel Hilfe.

Entscheidend ist natürlich, welche Message man überbringen möchte und wie man dies gut verständlich, an möglichst die passende Zielgruppe, zur möglichst passenden Zeit, kommuniziert.

Aber WER ist denn meine Zielgruppe? Woher weiß ich denn, welche Werbung meine Zielgruppe liest? Woher weiß ich, dass meine Zielgruppe genau die Seite der Zeitung aufschlägt, auf der meine Annonce steht? Wie gestalte ich eine Werbeanzeige oder einen Flyer, was schreibe ich hinein, wie beschreibe ich meine Tätigkeit und welchen Preis verlange ich dafür?
Muss ich den Werbeflyer drucken lassen, wer verteilt den Flyer dann und wieviel kostet so etwas? Fragen über Fragen, die für eine Kosmetikerin nicht immer einfach alleine zu handhaben sind.

Ein weiteres Problem sind Fehlschläge. Viele Kosmetikerinnen haben bereits mehrfach „falsche“ Werbung gemacht, die entweder keine Neuanmeldungen gebracht oder immens hohe Kosten verursacht haben. Aus diesem Grund scheuen viele Kosmetikerin weitere Werbung zu aktivieren beziehungsweise Geld, Zeit und Mühe darin zu investieren. Ich höre dann meistens: "Habe ich schon versucht, bringt sowieso nichts."

Stattdessen arbeiten sie oft rund um die Uhr, gewinnen dabei kaum neue Kunden und behalten dauerhaft dasselbe Portfolio, mit dem sie nur wenig verdienen können. 

Ihr merkt schon, Werbung ist keine einfache Sache. Da ich selbst knapp 20 Jahre Erfahrung in der Kosmetik-Branche, sowie in der Bewerbung von Neu-Eröffnungen, Produkteinführungen und Behandlungen habe, war es mir eine Herzensangelegenheit dies in einem online Seminar zusammenzustellen. Die wichtigsten Infos hierbei sind:

-wie erstelle ich eine schöne, auffallende und verständliche Werbung?
-was muss enthalten sein?
-wie teile ich diese Werbung auf den verschiedenen Kanälen?
-was für Möglichkeiten habe ich außerdem?

Seid gespannt, was Euch in dem OnlineKurs erwartet :-)