Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

Schmerzfrei

Ein Leben ohne Schmerzen hört sich für viele sicherlich unmöglich an. Mit dem Therapie-Konzept von Liebscher und Bracht sind jedoch wahre „Wunder“ möglich.
Loading

Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten macht dieses Wunder möglich.

Mit der Patienten Anamnese wird jeder Schmerzzustand im Körper ermittelt und bildlich festgehalten, um nach jeder Sitzung einen Erfolgsverlauf zu haben.

Bei der von Liebscher & Bracht angewandten manualtherapeutischen Technik, der Osteopressur, werden gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt, sodass sich die muskulär-faszialen Spannungen (die für die meisten Schmerzen verantwortlich sind) normalisieren. Als Folge werden auch die Gelenkflächen und Wirbelkörper nicht mehr so stark aufeinandergepresst, was von den Rezeptoren in unserem Körper wahrgenommen und an das Gehirn weitergeleitet wird. Entsprechend wird auch der Schmerz eingestellt.

Die Engpassdehnungen werden in drei Schritte in der Praxis erlernt um sie zuhause in die tägliche Routine einfließen lassen können.

Sie sind essentiell für die dauerhafte Wirksamkeit der Liebscher & Bracht-Therapie. Die einseitigen Bewegungsmuster, die zu den Schmerzen geführt haben, werden konsequent geändert. Ansonsten bauen sich die entsprechenden Bewegungsprogramme im Gehirn und die strukturbedrohenden muskulär-faszialen Überspannungen bald wieder auf, sodass der Alarmschmerz erneut gesendet wird.

Eine weitere Hausaufgabe wird die spezielle Faszien-Rollmassage sein, diese wird das Gewebe lockern. Mit der Faszien-Rollmassage verfolgen wir zwei Ziele: Zum einen möchten wir die Zwischenzellflüssigkeit verschieben, sodass Abfallstoffe aus dem Fasziengewebe abtransportiert und das Gewebe mit neuer Flüssigkeit versorgt werden kann. Das zweite Ziel besteht darin, die Flimmerhärchen an den Fibroblasten (die 24 Stunden am Tag neue Faszien weben) dazu zu bringen, verfilzte Faszienfäden abzubauen. So erreichen wir, dass Verfilzungen, die das Hauptproblem von verkürzten und unflexiblen Faszien sind, gelöst werden. Als Nebeneffekt des Rollens werden zusätzlich Überspannungen der Muskeln gemindert.

Am Ende einer Therapie-Einheit geht’s um Gewohnheiten im Umgang mit Essen, Trinken, Bewegung und um die weiteren Möglichkeiten, wie und warum Schmerzen entstehen und was zu einem besseren Wohlbefinden beiträgt um, schmerzfrei zu werden.

Cornelia Kille, mit eigener Praxis in Karlsruhe, berät Sie gerne über die Möglichkeiten der Liebscher & Bracht Therapie.

Praxis für ganzheitliche Therapie und chronische Erkrankungen        Cornelia Kille                         Kaiserallee 99 in 76185 Karlsruhe 

www.kille-heilpraktikerin.de


Kategorien: