Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

Die Haut als Monitor der inneren Gesundheit

Die Haut ist ein sehr zuverlässiger Monitor für all die Dinge, die im Körper vor sich gehen können. Wir sollten die Augen öffnen, um aus ihr zu lesen. 

Loading

Die Haut ist nicht nur ein Schutzorgan, sie ist vor allem auch ein Kommunikationsmittel. Wir erröten, wenn wir uns schämen. Wir erblassen, wenn wir erschrecken. Wir laufen blau an, wenn wir Sauerstoffmangel haben. Wir werden gelb, wenn die Leber ein Problem hat. Dies sind nur ein paar Beispiele, es gibt so viele davon...

Generell versucht unser Körper immer mit uns zu kommunizieren. Aber lassen wir das auch immer zu? Hören wir auf die Zeichen bzw. wollen wir sie wahrnehmen? Leider oftmals nicht...

Unser Körper hat noch mehr Möglichkeiten, seine Unzufriedenheit auszudrücken: wir bekommen Druck- und Völlegefühl, wenn wir zu viel oder das Falsche essen. Wir müssen uns übergeben, nach zu viel Alkohol. Wir bekommen Gelenkschmerzen bei zu wenig Bewegung und zu viel Gewicht auf den Gelenken. Aber reagieren wir auch dementsprechend mit Anpassung? Oftmals nein. 

Es genügt manchmal schon einen kleinen Schritt in die richtige Richtung zu gehen, um schnelle Besserung zu erlangen. Einerseits ist das gut und zeigt uns, wie schnell unser Körper regenerationsfähig ist. Andererseits verfallen wir dadurch auch oftmals wieder zu schnell in alte Muster, denn es geht uns ja wieder gut. 

Es ist daher wirklich sinnvoll, sich frühzeitig mit sich und dem Körper auseinanderzusetzen. Denn eigentlich muss es doch gar nicht so weit kommen! Wir werden geboren als ein Wunderwerk der Natur, mit allen Funktionalitäten und Qualifikationen, um zu überleben. Doch leider verbauen wir uns diesen perfekt geebneten Weg zu gerne und biegen in die falsche Richtung ab.

Daher praktiziere ich schon lange sogenannte Ausleitsysteme oder Entgiftungsprogramme, um meinem Körper und meinen Patienten eine Hilfestellung zu bieten, sich selbst und somit auch ihrem Körper zu helfen. 

Die Kur geht über neun Tage und enthält zwei Entlastungstage, an denen wir ausschließlich trinken. Unterstützen kann man das Ganze durch eine zusätzliche Darmentleerung. Danach geht es mit leicht verdaulichen, sehr leckeren Rezepten weiter in eine gesunde, optimale Nährstoffreiche Ernährung. Man spürt bereist am dritten Tag, wie gut es einem geht und was sich alles im Körper Positives entwickelt. Nach den neun Tagen (die man wirklich gut durchhalten kann), ist man fit wie ein Turnschuh und strotzt meistens vor Kraft. Viele Anwender verlängern die Kur um 15 Tage mit einem weiteren speziell zugeschnittenen Paket, da sie die Wirkung verstärken und den positiven Effekt intensivieren wollen. 

Wir sind alle nicht perfekt, können uns aber ein Stück weit in die richtige Richtung orientieren. Wenn wir nur wollen. Dazu müssen wir es aber tun, das nimmt uns niemand ab ;-) 


Sollten Sie eine Beratung zum Thema Darmkur wünschen, können Sie mich gerne unter meiner Praxisnummer 07272/775423 oder per E-Mail (info@praxis-hellmann.com) erreichen.